Mitarbeiter

Die AIDS-Hilfe Potsdam e.V. beschäftigt zwei Sozialarbeiterinnen, die maßgeblich zur fachlichen und sozialpädagogischen Arbeit des Vereins beitragen. Seit Mai 2012 bereichert ein Mitarbeiter vornehmlich für den Bereich schwule Männer und MSM (Männer, die Sex mit Männern haben) und Migrant_innen das Team.

Sabine Frank

Sabine Kaschubowski

  • verheiratet, 2 Töchter

Beruflicher Werdegang:

  • 1982 Staatlich anerkannte Kinderkrankenschwester
  • 1989 Gesundheitsfürsorgerin
  • 1991 Anerkennungsstudium Dipl. Sozialarbeiterin
  • seit 1995 als hauptamtliche Mitarbeiterin der AIDS-Hilfe Potsdam e.V. tätig

Interessen:

  • meine Familie, an der frischen Luft sein, lesen

Wie bin ich zur AIDS-Hilfe Potsdam gekommen?

  • Ich arbeitete seit 1991 im Mobilen Team AIDS des Landes Brandenburg. In diesem Bundesmodellprojekt haben wir die AIDS-Beratungsstellen auf ihre neue Tätigkeit vorbereitet und die Schulpräventionsarbeit aufgebaut. Dieses Projekt endete im Sommer 1994. Das Thema HIV/Aids hat mich nicht mehr losgelassen. Im Mai 1995 begann ich meine Tätigkeit als Sozialarbeiterin der AIDS-Hilfe.

Hortense Lademann

Hortense Lademann

  • verheiratet, 1 Kind

Beruflicher Werdegang:

  • Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (FH)
  • seit 1994 ehrenamtliche Tätigkeit in der AIDS-Hilfe Potsdam e.V.
  • seit 1998 als hauptamtliche Mitarbeiterin angestellt

Interessen:

  • Garten, Lesen, Zeichnen

Wie bin ich zur AIDS-Hilfe Potsdam gekommen?

  • Die Literatur über Menschen, die von HIV/Aids betroffen sind, aber auch Betroffene selbst,deren Angehörige und Freunde weckten mein Interesse am Thema.

Guillaume Carpentier

Beruflicher Werdegang:

  • Studium der interkulturellen Kommunikation und Management in der Université Lille III (Frankreich)
  • seit 2011 Sozialpädagoge
  • seit 2012 als Mitarbeiter für Schwule und andere MSM bei der AIDS-Hilfe Potsdam e.V. angestellt

Interessen:

  • Film, Rugby, Lesen

Wie bin ich zur AIDS-Hilfe Potsdam gekommen?

  • Ich bin seit 2000 mit dem Thema HIV/AIDS beschäftigt. Hierbei habe ich u.a. mit Sidaction in Frankreich als junger ehrenamtlicher Mitarbeiter an vielen Aufklärungsprojekten teilgenommen.