Seminar für Lehrkräfte

lks-logoahp_logo

 

 

 

Am 01.07.2015 von 12:00 bis 18:30 bieten die Landeskoordinierungsstelle für LesBiSchwule und Trans* Belange (LKS) und die AIDS-Hilfe Potsdam (AHP) Lehrkräfte und Lehramt-Studierenden ein Nachmittag rund um die Themen der Identität und der sexuelle Gesundheit in dem Bildungssystem an.

Die Thematik der Sexualität wird leider nur sporadisch in der ganzen Schulzeit angesprochen. Oft ist die Lehrkraft überfordert und unsicher, wenn es zum Thema der sexuellen Gesundheit, sexuellen Orientierung oder der geschlechtlichen Identität kommt. Dadurch können schwerwiegende Konsequenzen in der Erziehung/Bildung der Schüler_innen folgen: Vorurteilen, falsche Zusammenhänge zwischen bestimmte Lebensweise und Krankheiten, „Medikalisierung“ der Frage der Identität, Unwissenheit der Schüler_innen und Neuinfektionen mit sexuell übertragbaren Infektionen (STI) bei jungen Menschen.

Die LKS, zusammen mit der AHP bieten den Lehrkräften eine Sensibilisierung und eine kritische Auseinandersetzung mit den Themen und Begriffen der geschlechtlichen Identität und der sexuellen Orientierung an. Durch gemeinsame kritische Reflektion und praxisorientierte Methoden werden Vorurteile abgebaut und der persönliche Wissensstand rund um das Thema gestärkt, damit die Lehrkräfte im Rahmen des Schulsystems diese Themen ansprechen können.

Hier wollen wir die Lehrkraft befähigen, passende pädagogische Methoden einzusetzen oder sogar zu entwickeln, um Themen der Sexualität und Geschlechtlichkeit vorurteilsfrei und so differenziert wie möglich mit ihren Schüler_innen anzusprechen.
Die Förderung der Gesundheit und der Akzeptanz ist ein wichtiges Ziel von Bildung.

Die AIDS-Hilfe Potsdam e.V. stellt sich als Fachstelle für Fragen der sexuellen Gesundheit in vielen brandenburgischen Schulen zur Verfügung und die LKS bietet landesweit Fortbildungsangebote im Bereich der sexuellen Identität und Antidiskriminierungsarbeit für Pädagog_innen an.
Von sexueller Gesundheit und geschlechtlicher Identität zu sprechen sollte keine Angst weder bei den Lehrer_Innen noch bei den Schüler_Innen verursachen, sondern Neugier und Aufmerksamkeit.

Informationen und Anmeldungen per Email (msm@aidshilfe-potsdam.de) oder telefonisch unter 033195130851

Zusammenfassung:
„Wer bin ich? Wie ich liebe? über sexuelle Gesundheit, t und Identität in der Schule sprechen.“
AIDS-Hilfe Potsdam e.V. und LKS
01.07.2015 – 12:00 – 18:30
AIDS-Hilfe Potsdam e.V., Kastanienallee 27, 14471 Potsdam
0331 951 30 851 / msm@aidshilfe-potsdam.de
Ansprechpartner: Guillaume Carpentier

Schreibe einen Kommentar