Weiterbildung

Die AIDS-Hilfe Potsdam e.V. bietet verschiedene Projekte für folgende Zielgruppen an:

 

1. Beschäftigte im pädagogischen und sozialen Bereich

„Machen Sie sich fit“-

Zielgruppe: Sozialarbeiter_innen und Sozialpädagog_innen, Lehrkräfte

Inhalte der Schulung:

  • Medizinisches und aktuelles Wissen zu HIV und Aids
  • Epidemiologie der HIV-Infektion
  • Ansätze, Aufgaben und Möglichkeiten der sexualpädagogischen Arbeit
  • Fachliche Informationen und methodische Anregungen zur Sexualpädagogik
  • Vorstellung und Einsatzmöglichkeiten von verschiedenen Medien

 

2. Beschäftigte in der Krankenpflege

Zielgruppe: Fachkräfte der medizinischen staionären und ambulanten Versorgungseinrichtungen

„Der HIV-Patient“

Inhalt der Schulung:

  • Medizinisches Grundwissen zu HIV und Aids
  • Epidemiologie
  • Übertragungswege, Krankheitsverlauf der HIV- Infektion
  • Testmöglichkeiten
  • Hygienemaßnahmen im beruflichen Alltag
  • Postexpositionsprophylaxe
  • Psychosoziale Aspekte der HIV-Infektion

 

3. Bedienstete der Justizvollzugsanstalten in Brandenburg

„Risikominderung und Infektionsvermeidung von Infektionskrankheiten im Strafvollzug und aktuelle Informationen zur PostExpositionsProphylaxe (PEP)“

Zielgruppe: Allgemeiner Vollzugsdienst, Sanitätsdienst, Sozialdienst, Psychologischer Dienst, Verwaltung, Werkdienst, Pädagogischer Dienst und Seelsorge

Inhalt der Schulung:

  • Informationen zur PostExpositionsProphylaxe und der daraus ableitenden Maßnahmen zu vermitteln.
  • Grundlagen zu den Infektionskrankheiten: HIV/Aids, Hepatitis C und Tuberkulose
  • Schadensminderungsmaßnahmen
  • Hygienevorschriften
  • psychosoziale Gesundheitsversorgung für Häftlinge, die an übertragbaren Krankheiten leiden
  • Schulung aller Bediensteten im Strafvollzug in Bezug auf Prävention, Behandlung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten

 

4. Nichtärztliches Personal in der Ausbildung

„HIV/STI-(k)ein Risiko? – Risikominderung und Vermeidung von Infektionskrankheiten am Beispiel von HIV / HCV“

Zielgruppe: Auszubildende der Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und anderer Heilberufe

Vermittelt werden folgende Inhalte:

  • Gefahrensituationen während der Arbeit
  • Grundlagen HIV/HCV
  • Übertragungswege HIV/HCV
  • Diagnostik und Therapie der HIV/HCV-Infektion
  • PostExpositionsProphylaxe (PEP)
  • weitere Methoden der Prävention
  • Psychosoziale Aspekte der HIV/HCV-Infektion

 

5. Pädagogisches Personal im KITA – und Schulbereich

„HIV/STI-(k)ein Risiko? – HIV – Human Immundeficiency Virus – AIDS – Acquired Immune Deficiency Syndrome“

Zielgruppe: Erzieher_innen, Sozialpädagog_innen, weitere Fachkräfte

Vermittelt werden folgende Inhalte:

  • Gefahrensituationen während der Arbeit
  • Epidemiologie der HIV-Infektion in Deutschland und weltweit
  • Verlauf der HIV-Infektion
  • Übertragungswege des HI-Virus
  • Diagnostik und Therapie der HIV-Infektion
  • HIV und Kinder, Situation in Deutschland
  • HIV in der KITA und schulischen Einrichtungen
  • PostExpositionsProphylaxe (PEP) und weitere Präventionsmethoden
  • Psychosoziale Aspekte der HIV-Infektion

Zur Weiterbildung für Mitarbeiter in Übergangswohnheimen, für Beschäftigte in Arztpraxen und Seminare für Lehrkräfte siehe die gesonderten Seiten.