JUPP!

JUPP! – JUgendPräventionsteamPotsdam!

Junge Menschen lernen sich in der Schule und in der Freizeit kennen. Die AIDS-Hilfe Potsdam leistet zwar sehr häufig Präventionsarbeit in Schulen, trotzdem soll der Freizeitbereich junger Menschen ebenso große Aufmerksamkeit bekommen.

Das Projekt der AIDS-Hilfe „JUPP!“ vermittelt daher Wissen zu HIV, Aids, anderen sexuell übertragbaren Infektionen und der richtigen Nutzung von Kondomen in der Vor-Ort-Arbeit. Es geht nach wie vor darum, Verständnis und Wissen bei jungen Menschen in dieser Hinsicht zu erhöhen, ihre soziale Kompetenz und das Selbstbewusstsein zu steigern, Neuinfektionen zu minimieren und das persönliche Risikomanagement auszubauen. Zudem werden vor Ort Informationsmaterialien und Kondome verteilt.

Zielgruppen des Projektes sind vor allem Jugendliche aus Potsdam und Umgebung, die wir in Discos, Clubs und Bars aufsuchen. Aber auch die allgemeine Bevölkerung der Stadt Potsdam sowie Gäste werden integriert. Einmal im Monat sucht der Verein, seine Mitarbeiter mit seinen Präventionisten Jugendveranstaltungen und Treffpunkte junger Menschen auf. Die Präventionisten gehen direkt auf die jungen Menschen zu und sprechen sie an. Begleitet werden sie natürlich immer von unseren festangestellten Sozialarbeiter_innen.

In den Wintermonaten werden die Mitglieder des Präventionsteams geschult. Sie erstellen dann Packlisten, befassen sich mit Inhalten der Informationsmaterialien, erlernen neue Methoden und Strategien und probieren in Rollenspielen die neuen Methoden aus.

Die Mitglieder des Projektes suchen noch Helfer_innen und Mitstreiter_innen für diese ehrenamtliche Arbeit ein Mal im Monat vor Ort.

WIR BRAUCHEN EUCH!!!

Liebe Interessent_innen, bitte meldet Euch bei Hortense Lademann unter:
info@aidshilfe-potsdam.de oder ruft an: 0331-951 30 851