Übertragungswege

Wie kann HIV übertragen werden?

Das HI-Virus kann nur übertragen werden, wenn es in ausreichender Menge in die Blutbahn oder auf die Schleimhäute gelangt.

Wie wird HIV nicht übertragen?

HIV gehört zu den schwer übertragbaren Krankheitserregern. Das Virus ist sehr empfindlich und außerhalb des menschlichen Körpers unter Alltagsbedingungen nicht „lebensfähig“. Die üblichen Hygienemaßnahmen im Haushalt und im Krankenhaus reichen aus, um es unschädlich zu machen.

In Blutresten in gebrauchten Spritzen allerdings kann sich das Virus über mehrere Tage halten!

HIV wurde zwar auch in Urin, Kot, Speichel, Schweiß und Tränenflüssigkeit nachgewiesen, jedoch nur in sehr geringer Menge, die für eine Ansteckung in der Regel nicht ausreicht.

Deshalb besteht keine Ansteckungsgefahr bei

  • Händedruck, Umarmen, Streicheln
  • Anhusten oder Anniesen
  • Benutzen derselben Teller, Gläser und Bestecke
  • Benutzen von Toiletten, Bädern oder Saunen
  • Zusammenarbeiten und -wohnen mit Menschen mit HIV/Aids
  • Betreuen und Pflegen von Menschen mit HIV/Aids.

Das HI-Virus kann mit folgenden Körperflüssigkeiten übertragen werden:

  • Blut
  • Flüssigkeitsfilm auf der Darmschleimhaut
  • Sperma
  • Scheidensekret
  • Muttermilch (Muttermilch hat eine geringe Viruslast, die für eine Ansteckung beim Säugling aber ausreichen kann)

Der häufigste Übertragungsweg ist der ungeschützte Geschlechtsverkehr.