Anti-Diskriminierungsstelle der Deutschen AIDS-Hilfe

Die Kontaktstelle HIV bedingte Diskriminierung bietet Ihnen Hilfe und Unterstützung, wenn Sie aufgrund Ihrer HIV – Infektion diskriminiert wurden, egal ob im Krankenhaus, in der ambulanten Behandlung, am Arbeitsplatz oder bei Behörden.

Wir stehen als Gesprächspartner zur Verfügung, informieren Sie über Beschwerdemöglichkeiten, unterstützen  Sie bei Ihrer individuellen Entscheidung und begleiten Sie im Beschwerdeverfahren. Dabei arbeiten wir mit den Aidshilfen in Ihrer Nähe eng zusammen.

Neben der individuellen Beratung setzen wir uns für den Abbau von Diskriminierung ein. Mehr zu unserer Antidiskriminierungsarbeit erfahren Sie auf dem Blog der Deutschen AIDS-Hilfe (DAH).

Sie wollen einen Diskriminierungsfall für sich melden? Sie können telefonisch oder/und per Mail an uns wenden. Dann wird einen Termin vereinbart und Sie werden den Fall mit einem Berater / einer Beraterin der AIDS-Hilfe Potsdam besprochen. Sie können schon gerne dieses Formular schon im Vorfeld ausfüllen und wir werden es zusammen bearbeiten. Dann wird den Fall (mit Ihrem Einverständnis) zur Deutschen Aids Hilfen weitergeleitet.

Ansprechpartnerin bei der Deutschen Aids Hilfe:

Kerstin Mörsch

Schreibe einen Kommentar