120 BPM: Filmvorstellung und Diskussion

13. Mai 201810:00bis13:00

Vorführung des Films 120 BPM am 13.05.2018 (10:00 Uhr, UCI KinoWelt Potsdam) von Robin Campillo und Diskussion über die Herausförderungen der HIV-Prävention heute.
Im Rahmen des CSD Potsdam, bietet die AIDS-Hilfe Potsdam am 13.05.2018 einen Abend zwischen Vergangenheit und Zukunft an.

Die HIV-Prävention hat seit dem Anfang der Epidemie schockiert, bewegt, motiviert und Leben gerettet. Von den spektakulären Aktionen von ActUp zum Kampf um die Kostensenkung der PräExpositionsprophylaxe (PrEP), Präventionist_innen sind überall zu finden und unermüdlich. Die AIDSHilfe lädt allen an der Thematik Interessierten ein, die verschiedenen Facetten der HIV-Prävention und des Engagements im Kampf gegen HIV und AIDS
kennenzulernen.


Um 10:00 Uhr am 13.05.2018 wird der Film „120 BPM“ von Robin Campillo in OmU im UCI KinoWelt Potsdam (Bahnhofspassagen) gezeigt. Dieses mehrmals gekrönte Meisterwerk (mehrere Cesars, Grand Prix du Jury in Cannes…) erzählt die Geschichte von der Aktivist_innen-Gruppe Act Up in Paris in den 90er Jahre. Sie kämpfen mit radikalen Methoden, um Bewusstsein für die an AIDS erkrankten oder von HIV bedrohten Menschen in der Gesellschaft zu erzeugen, damit sie nicht mehr einfach ignoriert werden. Schweigen = Tod!
Anschließend wollen wird mit Aktivist_innen und dem Publikum über die Zukunft der HIVPrävention in Deutschland und im Land Brandenburg sprechen.
Der Eintritt ist frei und wir freuen uns auf viele Teilnehmer_innen sowie rege Diskussionen!
Weitere Informationen: Guillaume Carpentier, msm@aidshilfe-potsdam.de, 0331 951 30 851

Getagged mit: , , , , , , , , , , , ,