Erster Interkultureller Familiengesundheitstag in Potsdam 09.10.2017 / 13:00 – 18:00 / Bürgerhaus am Schlaatz

9. Oktober 201713:00bis18:00

Ein ganzer Nachmittag im Zeichnen der Gesundheit für Familien mit Fluchterfahrung  in Potsdam

09.10.2017 von 13:00 bis 18:00 Uhr im Bürgerhaus am Schlaatz, Schilfhof 28, Potsdam

Potsdam empfängt und versorgt  viele Menschen, die aus lebensbedrohlichen Gründen ihre Heimat verlassen mussten. Um diese neuen Nachbar*innen willkommen zu heißen, soll es sichergestellt werden, dass sie sich in ihrem neuen Leben wohl fühlen.
Viele Flüchtlinge haben Fragen zu ihrer Gesundheit und Verbesserungsmöglichkeiten diesbezüglich. Für sie jedoch ist der Zugang zur Vorsorge und Behandlung oft eingeschränkt. Erschwerend kommen sprachliche, religiöse und kulturelle Barrieren hinzu.

Die AIDS-Hilfe Potsdam, pro familia Potsdam, der Fachbereich Soziales und Gesundheit der Landeshauptstadt Potsdam, der Migrantenbeirat der Landeshauptstadt Potsdam, ISA e.V. (FaZIT) und der Internationale Bund gGmbH (Projekt „focus“) laden daher Flüchtlinge der Stadt und Umgebung zum ersten interkulturellen Familiengesundheitstag, im Rahmen der interkulturellen Wochen der Stadt Potsdam, ein.

Guillaume Carpentier von der AIDS-Hilfe Potsdam, Projektkoordinator:
„Gesundheit ist für viele Kulturen ein Tabuthema, weil es oft mit Intimität und persönlichen Gefühlen zu tun hat. Die Integration in einer neuen Kultur fordert eine große Menge an Kraft und eine stabile Gesundheit. Wir wollen Menschen mit Fluchterfahrung den Zugang zur Gesundheit erleichtern und dadurch ihre Integration unterstützen. Dieser Event richtet sich vor allem an Familien. Viele Flüchtlinge, besonders aus den Kriegsgebieten, sind mit ihren Familien nach Deutschland gekommen, oft mit sehr jungen Kindern. Diese Familie sind oft überfragt, wenn es um die Gesundheit ihrer  Kinder  geht, obwohl die ersten Jahre des Lebens extrem wichtig für die Gesundheit eines Menschen sind.  Die Gesundheit und ihre Erhaltung ist ein  Menschenrecht. Deswegen sollte der Zugang zu einem gesunden Leben allen garantiert sein.“

In der Zeit von 13:00 – 18:00 Uhr werden am 09.10.2017 neben einem „Markt der Möglichkeiten“ zwei verschiedene Workshops stattfinden. Diese Workshops werden geschlechterspezifisch durchgeführt und sprechen die allgemeine Gesundheit an. Sie werden von Referent*innen aus interkulturellen und gesundheitlichen Bereichen geleitet. Für männliche Flüchtlinge richtet sich das Augenmerk auf den Schutz der Familie: Erste Hilfe, Vatersein in Deutschland, übertragbare Infektionen, medizinisches System in Deutschland für Flüchtlinge usw. Hauptthemen für die Frauen sind: der Körper der Frau, Stärkung der Rolle als Mutter, eigene Gesundheit und Selbstfürsorge, Schutz der Kinder.

Die anwesenden Kinder werden sich während der Workshops mit kreativen Aktivitäten beschäftigen können.

Carpentier sagt: „Wichtig ist es, dass das Angebot so niedrigschwellig wie möglich bleibt. Deswegen laden wir die ganze  Familie ein! Weil gesund zu bleiben ist ein Thema, das alle Familienmitglieder betrifft, egal ob Mutter, Vater oder Kind. Die Gesundheitserhaltung fängt schon an, wenn man die richtigen Antworten von den richtigen Ansprechpartner*innen bekommt.  Ein erster Kontakt ist schon eine offene Tür. Durch die Workshops sollten Menschen unterstützt werden und es soll ihnen ermöglichen, dass sie für ihre Gesundheit und die ihrer Familie agieren können.“

Frau Magdolna Grasnick, Beauftragte für Migration und Integration der Landeshauptstadt Potsdam und Herr Mike Schubert, Beigeordneter für Soziales, Jugend, Gesundheit und Ordnung der Landeshauptstadt Potsdam, werden den ersten interkulturellen Familiengesundheitstag der Stadt Potsdam eröffnen und wir bedanken uns an dieser Stelle dafür recht herzlich.

Die Workshops und auch der Markt der Möglichkeiten werden in Farsi, Arabisch, Englisch, Französisch und Russisch übersetzt.

Für Verpflegung ist gesorgt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei!

Die kooperierenden Institutionen freuen sich auf viele Besucher*innen und Interessierte!

Mehr Informationen über die Potsdamer Interkulturelle Woche 2017 ehrhalten Sie unter:
www.potsdam.de/potsdamer-interkulturelle-woche-2017

Getagged mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,